Rombesuch


 
SAN PIETRO IN VINCOLI (1Km vom Hotel entfernt)
Die San Pietro in Vincoli Basilika ist sehr antik: erstmalig während der Imperialzeit erbaut, sehen wir sie heute in der Ende-15.Jahrhundert-Gestaltung. In dieser Kirche befindet sich das Mausoleum des Papstes Julius II und eines der berühmtesten Kunstwerke der Renaissance, der sitzende Moses, beide von Michelangelo, zu sehen.


 
KOLOSSEUM (1,4Km vom Hotel entfernt)
Das Flavianische Amphitheater, besser bekannt als Kolosseum, ist zweifellos das berühmteste Denkmal Roms. Die Arena, wo sich blutige Gladiatorenkämpfe abgespielt haben, zeugt heute noch die Pracht des römischen Reichs. Hier befand sich ein von Kaiser Nero angelegter Teich und der Name des Monuments „Kolosseum“ scheint von einer in dieser Nähe befindlichen Riesen-Statue desselben Kaisers zu stammen.


 
KAISERFOREN (1,6Km vom Hotel entfernt)
Jeder der in die Vergangenheit tauchen will, der muss die Kaiserforen besuchen. Zum Teil sind sie schon von der namensvetterlichen Via dei Fori Imperiali, die vom Kolosseum zur Piazza Venezia führt, sichtbar; hier können wir jene magisch faszinierende Zeit wiedererleben. Die Foren bestehen aus unzählbar monumentalen Ruinen von Plätzen und öffentlichen Gebäuden die von den Kaisern zum Beweis ihrer Macht und Eroberungen erbaut wurden.


 
VITTORIANO (1,4Km vom Hotel entfernt)
Das Denkmal ist in Erinnerung der Italienischen Vereinigung erbaut worden: „Vittoriano“ also nach König Vittorio Emanuele II, der erste des vereinigten Italiens. Im Denkmal, unter der Statue der Rom-Göttin, ist ein namensloser italienischer Soldat des Ersten Weltkrieges begraben, zur Ehre aller italienischer Soldaten deren Grab unbekannt geblieben ist.


 
TREVI-BRUNNEN (1,3Km vom Hotel entfernt)
Der weltberühmte barocke Brunnen wurde im Jahr 1732, hundert Jahre nach dem Bernini Projekt, vervollständigt. Laut Legende, wer davon das Wasser trinkt oder eine Münze hineinwirft, der wird mit Sicherheit wieder zurück nach Rom kommen. Neptun, Gott aller Wasser, dominiert die Komposition; die beiden Seitenstatuen stellen Gesundheit und Gedeihen dar, da beide vom Wasser stammen.


 
PIAZZA DI SPAGNA (1,3Km vom Hotel entfernt)
Am Ende der Via dei Condotti betritt man eine der bekanntesten Plätze Roms: Piazza di Spagna. Hier, wo die Spanische Botschaft ihren Sitz hat, steigt die szenografische Treppe zur Kirche der Trinità dei Monti. In der Mitte des Platzes steht der Barcaccia-Brunnen, von Pietro Bernini entworfen, der ein sinkendes Boot darstellt.


 
PETERSDOM (3,5Km vom Hotel entfernt)
Die Kuppel des Petersdoms, Herz der Vatikanstadt, ist das Symbol der Katholiken. Michelangelo hat sie mit mächtiger Intelligenz, gegen Ende seines Lebens, entworfen. Der Meister hat sie selbst nie gesehen: sie wurde von seinem Lehrling Giacomo Della Porta zuendegebaut.


 
VATIKANISCHE MUSEEN (3,5Km vom Hotel entfernt)
In den Vatikanischen Museen sind die größten und wichtigsten Kunstsammlungen der Welt aufgehoben: Ergebnis der jahrhundertelangen Sammeltätigkeit der Päpste. Die Museen befinden sich in der Vatikanstadt und bieten den Besuchern Werke von Giotto, Michelangelo, Raffaello und Canova. Nur durch diese Museen erreicht man die Sistina Kappelle, Meisterwerk des Michelangelo, wo immer noch das Konklave, die Kardinalversammlung die jeweils den neuen Papst ernennt, abgehalten wird.


 
PIAZZA NAVONA (2,3Km vom Hotel entfernt)
Eine unter den bekanntesten Plätzen Roms. Sie behält die Originalform bei, lang und eng: im antiken Rom stand dort das Domitianische Stadion. Der Mitte des Platzes entlang findet man drei Brunnen: an den beiden Enden, die des Neptuns oder der Calderoni und der Moor-Brunnen, beide vom Della Porta entworfen, in der Mitte der Vier Flüsse Brunnen vom Bernini.


 
PANTHEON (1,9Km vom Hotel entfernt)
Der runde Umfang ist in römischen Tempeln ungewöhnlich: sehr wahrscheinlich entspricht er einer Angabe bei dem Nachbau des ehemaligen Agrippas-Tempel des Kaiser Adrian, ein geschulter Denker. Der Name beweist uns, dass dieser Tempel allen Göttern gewidmet war. Das Gebäude selbst ist darum bekannt, weil die Kuppel zur Beleuchtung ein Loch in der Mitte hat (oculo). Im Laufe der Jahrhunderte, ist dann der Tempel als Kirche gebraucht worden; innerhalb befinden sich die Gräber Raffaellos und einiger Familienangehörigen der Savoias.


 
VIA VENETO (900 Mt. vom Hotel entfernt)
Die Straße der Berühmtheiten, Fellinis Dolce-Vita, die Kulisse des weltlichen Lebens der 50er und 60er Jahre; sie führt vom Barberini Platz hoch zur Porta Pinciana, einer der Villa Borghese Zugänge.


 
VIA DEL CORSO (2Km vom Hotel entfernt)
In der Mitte von Rom, ist dies die grade Straße die von Piazza Venezia bis Piazza del Popolo abläuft. Der Via del Corso entlang erreicht man Piazza Colonna, genannt nach der Marcus-Aurelius Säule die in der Mitte steht. Auf diesen Platz blicken Palazzo Chigi – Sitz des Ministerrats - und die Galleria, nach dem bekannten Schauspieler Alberto Sordi genannt.


 
CIRCUS MAXIMUS (2,8Km vom Hotel entfernt)
Ein weiter Platz der heute noch seine Originalform beibehält: ein riesengroßer Zirkus für Pferde-, Wagenrennen und Schiffschlachten: der Zirkus wurde mit den Wassern des nahen Tiber-Flusses schwimmbadartig überschwemmt. Vom Originalgebäude aus Backstein verbleiben nur einige Reste.


 
ENGELSBURG (3Km vom Hotel entfernt)
Einstmals war es das Mausoleum Adrians, wo auch andere römische Kaiser begraben worden sind. Später wurde das Grab zum Befestigungswerk umgenuzt. Historisch nimmt die Burg der Geschichte des Papsttums teil: mal als Archiv, mal als Gefängnis, und sogar als Zuflucht von lebensgefährlichen Umständen. Der Name kommt von den Engelstatuen, die die Verbindungs-Brücke zum Vatikan verzieren.


 
KAPITOLINISCHE MUSEEN (1,7Km vom Hotel entfernt)
Diese Gebäude wurden 1734 eröffnet und gelten als die ältesten Museen dieser Art in der Welt. Diese Gebäude befinden sich auf dem Campidoglio Hügel und blicken auf den vom Michelangelo entworfenen Campidoglio Platz. Unter den berühmtesten Werken die hier ausgestellt sind findet man auch das Symbol Roms, die kapitolische Wölfin, Bronzeskulptur der Wölfin die Romulus und Remus gestillt hat.


 
VIA DEI CONDOTTI (1,6Km vom Hotel entfernt)
Via Dei Condotti wurde nach dem unterirdischen Wasser-Rohrwerk des 16.Jahrhunderts genannt. Via dei Condotti verbindet Via del Corso mit Piazza di Spagna. Heute, Via dei Condotti entspricht Luxus und Shopping: die berühmtesten Boutiquen wie auch italienische und internationale Juweliere haben hier ein Geschäft.


 
SANTA MARIA DEGLI ANGELI-BASILIKA (250 Mt. vom Hotel entfernt)
Engeln und Märtyrern gewidmet, wurde diese Kirche auf den Ruinen der Diokletianthermen erbaut. Hier hat sich der 86jaerige Michelangelo mit den ersten Bauwerken befasst: ihm ist zu danken, wenn uns heute die römischen Reste erhalten worden sind, aber umgedacht zu einem christlichen Nutz. Das Originalprojekt des Michelangelo wurde allerdings im Laufe der Jahrhunderte von zahlreichen Architekten, die sich am Bau beteiligt hatten, abgeändert.

Sonderangebote

Anfahrt




„Ausgezeichnetes Hotel in zentraler Lage“
Ausgezeichnetes Hotel in zentraler Lage, Mitarbeiter sehr hilfsbereit